Um Ihnen den besten Service zu bieten, verwendet Crowd Explorer Cookies. Durch Ihren Verbleib und die Nutzung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. (Datenschutz).

Pressemitteilungen - Aktuell [RSS]

01. Sept. 2017


(zur PDF-Version: hier)

Crowd Explorer gewinnt Preis im Gründerwettbewerb Digitale Innovationen

Preisverleihung auf der IFA: Das Berliner Startup ist Sieger in der Kategorie “FinTech” beim Gründerwettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Berlin, 01 Sept. 2017 - Crowd Explorer, der Marktplatz für Crowdinvesting, hat im diesjährigen Gründerwettbewerb Digitale Innovationen den Sonderpreis zum Thema „FinTech“ gewonnen. Das Startup aus Berlin arbeitet an der Vision, der erste internationale Broker für Crowdfunding und “Alternative Finance” zu werden. Auf der diesjährigen IFA in Berlin haben die Gründer im Rahmen der Preisverleihung die verfügbare Beta-Version mit derzeit insgesamt 23 Partnern und über 70 aktiven Angeboten vorgestellt.

“Wir sind sehr stolz auf diesen Preis und fühlen uns durch das Votum der Jury darin bestätigt, dass ein Marktplatz wie Crowd Explorer ein wichtiger Baustein ist, um das Thema Crowdinvesting in Deutschland weiter voranzubringen”, so Gründungsmitglied Sebastian Vetter.

Crowd Explorer ermöglicht Anlegern einen verständlichen, transparenten und vergleichbaren Zugang zum international zerklüfteten Angebot von Crowd-Investments. In den vier Kategorien Equity, Immobilien, Kredite und P2P bietet der Marktplatz auf der Website sowie den mobilen Apps einen schnellen Überblick. Darüber hinaus können Nutzer die Crowd-Investments durch “filtern” nach den persönlichen Präferenzen sortieren und ein individuelles Portfolio aufbauen.

Die Deutschen nutzen diese neuen Formen der Geldanlage im internationalen Vergleich noch zurückhaltend. Gegründet wurde Crowd Explorer daher mit dem Ziel, eine zentrale Anlaufstelle zu etablieren, die alle notwendigen Informationen und Angebote zum Thema enthält. „Wir glauben, dass das vorhandene Marktpotenzial noch stärker genutzt werden kann. Denn nach wie vor suchen Privatanleger meist Anlageformen mit kurzen Laufzeiten und geringem Risiko. Die Digitalisierung des Vertriebs von Immobilien-, Privat- und KMU-Krediten sind in unseren Augen nur der Anfang” so Vetter weiter.


Kontakt für Rückfragen:
Sebastian Vetter
Telefon: +49 157 874 797 22
Mail: [email protected]
Gerne stehen wir Ihnen auch als Interviewpartner zur Verfügung.

Pressemitteilungen - Archiv