Um Ihnen den besten Service zu bieten, verwendet Crowd Explorer Cookies. Durch Ihren Verbleib und die Nutzung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. (Datenschutz).
Geldanlage in Immobilien
In: Typische Segmente und deren Besonderheiten
Academy funding real estate img

Durch Crowdfunding können Kleinanleger direkt in Kredite für den Neubau oder die Restaurierung von Immobilien investieren. 

Seitens der Projektentwickler ist diese Finanzierungsform interessant, da Banken in der Regel den Anspruch haben, dass Baupprojekte mit > 20% Eigenkapital ausgestattet werden, bevor diese sie mit finanzieren. Das Nachrangdarlehen bietet den Projektentwicklern daher eine ideale Möglichkeit, Mezzanines Kapital einzuwerben, welches bei der Bank als zusätzliche Sicherheit gilt. Somit erschließen Crowd-Investoren den Projektentwicklern oft den Zugang zum benötigten Bankkredit, und stehen im Rang hinter den Forderungen der Bank. Bisher konnten hiervon meist nur institutionelle Anleger profitieren, die für die Bereitstellung von Kapital Zinsen verlangten.

Für die Investoren bietet sich im Schnitt durch dieses nachrangige Risiko eine Renditeerwartung von 4 % - 9 %, bei üblicherweise niedrigen Laufzeiten von 12-48 Monaten.

Ein enorm wichtiger Punkt zur Bewertung von Immobilienprojekten stellt hierbei der Projektentwickler selbst dar. Nur wenn das Team beziehungsweise die Firma bereits erfolgreich umgesetzte Projekte vorweisen kann, und nach eigener Recherche einen transparenten und seriösen Eindruck vermittelt, sollte in das Projekt investiert werden. Dabei ist auch der Bilanz des Projektentwicklers Zeit und Recherchearbeit zuzuwenden.

Auf dem Marktplatz von Crowd Explorer finden Sie Investments in Immobilien crowdexplorer.io/immobilien von Crowdinvesting-Plattformen wie Bergfürst, Exporo, HomeRocket, Sarego, Dagobert Invest, Zinsbaustein, iFunded oder Zinsland.

Zum nächsten Artikel: Crowdinvesting in erneuerbare Energien