Um Ihnen den besten Service zu bieten, verwendet Crowd Explorer Cookies. Durch Ihren Verbleib und die Nutzung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. (Datenschutz).
Europäische Kommission will Crowdinvesting fördern
In: Crowd Explorer Blog
Crowdfunding verordnung

Die EU-Kommission will Crowdinvesting fördern und hat dazu einen Vorschlag veröffentlicht. Danach soll es in Zukunft ein europaweit einheitliches Regelwerk für Crowdinvesting geben.

Die Crowdfunding-Verordnung soll mehr Möglichkeiten für Anleger schaffen, die durch einen zersplitterten EU-Markt eingeschränkt werden. Der Schutz der Investoren soll durch verbesserte Zulassung und Beaufsichtigung durch die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) erhöht werden. Für Start-ups und Kleinunternehmen seien Crowdinvestings eine wichtige Finanzquelle, die eine Finanzierungslücke schließe und so zu mehr Wachstum führe.

Für Crowdfunding-Plattformen wird es dadurch leichter, die Investments über nationale Grenzen hinweg anzubieten und das Angebotsspektrum für die Anleger zu vergrößern. Die Kommission erhofft sich, dass der “Kreis der Investoren erweitert” und die Anzahl der Crowdinvesting-Projekte erhöht wird.

Daneben hat die Kommission auch ein Label für nachhaltige “grüne” Finanzanlagen vorgeschlagen, um nachhaltige und integrative Investitionen zu fördern.

https://ec.europa.eu/commission/news/capital-markets-union-2018-mar-08_de

Das Europäische Parlament und der Europäische Rat müssen dem Vorschlag noch zustimmen.

Zum nächsten Blogbeitrag: Warren Buffet investiert in Berlin

Jetzt kostenlos anmelden